Trauerdruck

Trauersprüche

Von guten Mächten wunderbar geborgen, erwarten wir getrost, was kommen mag. Gott ist mit uns am Abend und am Morgen. Und ganz gewiss an jedem neuen Tag.

Dietrich Bonhoeffer

Schlicht und einfach war dein Leben, treu und fleißig deine Hand, vieles hast du uns gegeben, nun ruh sanft in Gottes Hand.

Herr, in deine Hände
sei Anfang und Ende,
sei alles gelegt.

Meine Zeit steht in deinen Händen.

Und meine Seele spannte weit ihre Flügel aus,
flog durch die stillen Lande,
als flöge sie nach Haus.

Joseph v. Eichendorff

Wer im Gedächtnis seiner Lieben lebt,
der ist nicht tot, der ist nur fern;
tot ist nur, wer vergessen wird.

Immanuel Kant

Die Erinnerung ist das einzige Paradies,
aus dem wir nicht vertrieben werden können.

Dietrich Bonhoeffer

Mich lässt der Gedanke an den Tod in völliger Ruhe.
Ist es doch so wie mit der Sonne:
Wir sehen sie am Horizont untergehen,
aber wir wissen, dass sie "drüben" weiterscheint.

Johann Wolfgang von Goethe

Ich höre auf zu leben, aber ich habe gelebt.

Johann Wolfgang von Goethe

Wenn du an mich denkst, erinnere dich an die Stunde, in welcher du mich am liebsten hattest.

Rainer Maria Rilke

Das einzig Wichtige im Leben sind die Spuren von Liebe, die wir hinterlassen, wenn wir ungefragt weggehen und Abschied nehmen müssen.

Albert Schweizer

Nicht verloren - nur vorangegangen

Sokrates

Einschlafen dürfen, wenn man müde ist, und eine Last fallen lassen können, die man lange getragen hat, das ist eine wunderbare Sache

Du bist nicht mehr da wo du warst, aber du bist überall wo wir sind.

Das schönste Denkmal, das ein Mensch bekommen kann, steht in den Herzen seiner Mitmenschen.

Albert Schweitzer

Diesen Weg müssen wir alle gehen.
Was bleibt?
Ein Mensch, der uns verlässt, ist wie die Sonne, die versinkt.
Aber etwas von ihrem Licht bleibt in unseren Herzen zurück.

Das sind die Starken, die unter Tränen lachen, ihr eigenes Leid verbergen und andere fröhlich machen.
Ein Lebenskreis hat sich geschlossen.

Was bleibt, wenn alles Vergängliche geht, ist die Liebe

Wenn dir jemand erzählt, dass die Seele mit dem Körper zusammen vergeht und dass das, was einmal tot ist, niemals wiederkommt, so sage ihm: "Die Blume geht zugrunde, aber der Samen bleibt zurück und liegt vor uns, geheimnisvoll, wie die Ewigkeit des Lebens"

Khalil Gibran

Der Tod lächelt uns alle an, das einzige was man machen kann, ist zurück zu lächeln.

Marcus Aurelius

Falls der Tod aber gleichsam ein Auswandern ist von hier an einen anderen Ort, und wenn es wahr ist, was man sagt, dass alle die, die gestorben sind, sich dort befinden, welch größeres Glück gebe es wohl als dieses?

Sokrates

Es ist was es ist - sagt die Liebe.

Erich Fried

Als du auf die Welt kamst, weintest du, und um dich herum
freuten sich alle. Lebe so, dass, wenn du die Welt verlässt,
alle weinen und du lächelst.

Aus China

Die Bande der Liebe werden durch den Tod nicht durchschnitten.

Dein Weg ist nun zu Ende, und leise kommt die Nacht. Wir danken dir für alles, was du für uns gemacht.

Wenn die Kraft zu Ende geht, ist die Erlösung Gnade.

Als Gott sah, dass der Weg zu lang, der Hügel zu steil und das
Atmen zu schwer wurde, legte er seinen Arm um sie und
sagte: "Komm heim."

Ein Sonnenstrahl reicht aus, um viel Dunkel zu erhellen.

Franz von Assisi